Delacons eigenes Forschungszentrum

 

Bei Delacon wird nichts dem Zufall überlassen. Dass wir unsere Rolle als Weltmarktführer für phytogene Substanzen sehr ernst nehmen, zeigt sich auch daran, dass wir nicht nur hochwertige Produkte herstellen, sondern wir erschaffen eine eigene Infrastruktur, um unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen durchzuführen.

 

2011 haben wir deshalb unser eigenes Forschungszentrum, Performing Nature Research Center (PNRC), eröffnet, eine der größten und modernsten industrieeigenen Versuchsstellen für angewandte Wissenschaft im Bereich phytogene Substanzen. Dort können unter streng kontrollierten und standardisierten Bedingungen auch In-vivo-Versuche durchgeführt werden.

Applied sciences in phytogenics

© Delacon: Angewandte Wissenschaft bei phytogenen Substanzen

 

Hochmoderne Versuchsanlage für standardisierte Versuche

 

PNRC ermöglicht es unserem F&E-Team, die Wirksamkeit neu entwickelter phytogener Formulierungen direkt an intakten Organismen verschiedener Arten zu testen und genau auf sie abzustimmen. So ist innerhalb kürzester Zeit eine Feinjustierung möglich, was den Innovationsprozess erheblich verkürzt. Beim Bau des PNRC wurde großer Wert auf die Standardisierung und die Wiederholbarkeit der Versuche gelegt.

 

Daher verfügt das Zentrum beispielsweise über ein vollautomatisches Fütterungs- und Tränksystem, über das extrem präzise dosiert werden kann. Die Biosicherheit ist unter anderem durch minimale Direktkontakte zwischen Tieren und Mitarbeitern und durch die geographische Isolation von der unmittelbaren Umgebung gewährleistet.

© Delacon

 
PNRC auf einem Blick:


  • Standort in Europa

  • Gegründet 2011

  • Eines der größten betriebseigenen Versuchszentren in diesem Bereich mit modernsten Standards

  • Verschiedene Sektionen: Masthähnchen, Legehennen, Emissionen

  • Einzigartige Anlage zur Messung von Emissionen im globalen Maßstab

  • Vollautomatisches Hightech-Fütterungs- und Tränksystem

Flexible Versuchsanordnungen für schneller verfügbare Ergebnisse

 

Die Einrichtung ist für Versuche mit Masthähnchen, Legehennen, Puten und Enten sowie mit Schweinen und kleinen Wiederkäuern ausgelegt. Das Herz des PNRC bildet der Emissionsbereich mit seinen hermetisch abgeschirmten Kammern, die eine genaue Analyse der Einflüsse phytogener Zusatzstoffe auf die Bildung schädlicher Gase bei der Verstoffwechselung verschiedener Futterquellen ermöglichen. Mithilfe photoakustischer Messungen der abgegebenen Luft gewinnen unsere Wissenschaftler Erkenntnisse darüber, wann und wie viel Kohlendioxid, Methan, Ammonium und Stickstoffdioxid vorhanden sind.


Sowohl die Probenahme aus der Luft als auch die Messung der Gaskonzentrationen erfolgen voll automatisch und ohne menschliches Zutun. So wird die Gefahr eines Messfehlers aktiv reduziert. Mit dem PNRC steht uns ein leistungsfähiges Forschungszentrum zur Verfügung, in dem Versuche zur Schmackhaftigkeit des Futters, zur Verdaulichkeit der Nährstoffe, zur Leistung der Tiere und zu Umwelteinflüssen durchgeführt werden können.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Impressum & Datenschutzrichtlinie deaktivieren.
X