Schwein

Futteraufnahme bei Sauen und Ferkeln steigern

Schweinehalter profitieren zunehmend von den schnellen genetischen Fortschritten ihres Tierbestandes und suchen auch nach Lösungen, um die FĂŒtterungsstrategie, die Wachstumsleistung und die WiderstandsfĂ€higkeit der Ferkel zu verbessern. Viele Herausforderungen haben Auswirkungen auf die Leistung der Tiere und auf die Unternehmenziele eines Schweinehalters.

Eine erfolgreiche Ferkelproduktion hĂ€ngt von vielen Faktoren ab: Eine gleichbleibend hohe Futteraufnahme von Anfang an, die Entwicklung und Aufrechterhaltung eines stabilen Verdauungssystems, eine hohe MilchqualitĂ€t und -menge der sĂ€ugenden Sau sowie gleichmĂ€ĂŸige WĂŒrfe.

Genetische Fortschritte in der Ferkelproduktion fĂŒhren nicht nur zu grĂ¶ĂŸeren WĂŒrfen, sondern auch zu neuen Herausforderungen und Möglichkeiten: eine Steigerung der WurfgrĂ¶ĂŸe geht meist mit einer niedrigeren Gewichtszunahme der einzelnen Tiere einher, was wiederum die Tage bis zur Schlachtung verlĂ€ngern kann. Kommt es zudem bei der laktierenden Sau aufgrund verringerter Futteraufnahme zu hohen Gewichtsverlusten und einer geringeren Milchproduktion, kann neben der aktuellen Wurfleistung auch die zukĂŒnftige Fortpflanzungsleistung wie Fruchtbarkeit, WurfgrĂ¶ĂŸe und Absetzrate beeintrĂ€chtigt werden

Eine optimale frĂŒhzeitige ErnĂ€hrung trĂ€gt maßgeblich zur Entfaltung des Wachstumspotenzials der Tiere bei. Ein guter Start fĂŒr junge Ferkel ist entscheidend, das zeigt auch der enge Zusammenhang zwischen der ErnĂ€hrung von neugeborenen Ferkel und lebenslanger Gesundheit und Leistung.

Eine von Beginn an hohe Futteraufnahme und optimale Tageszunahmen sind wichtig fĂŒr die Entwicklung eines gesunden Immunsystems und die Förderung einer hohe Wachstumsleistung. Eine hohe Wachstumsleistung und VitalitĂ€t der Ferkel sind jedoch nur mit einer ausreichenden Menge hochwertiger Sauenmilch möglich. Um allerdings die NĂ€hrstoffe optimal aufnehmen und verwerten zu können, bedarf es eines gesunden Verdauungstrakts bei Sauen und Ferkel.

 

Schon gewusst?

Jeder Ferkelverlust vor dem Absetzen bedeutet auch einen Einkommensverlust pro Sau und jeder zusĂ€tzliche Tag bis zur Vermarktung des Schweins erhöht die Produktionskosten. DarĂŒber hinaus erschwert eine ungleiche Gewichtsentwicklung innerhalb der WĂŒrfe das Absetzen, was sich auf das Management der Schweine in spĂ€teren Lebensabschnitten auswirken und Verluste erhöhen kann.

Bei Frestaℱ F - fĂŒr Sauen und Ferkel - handelt es sich um eine phytogene Lösung, die speziell auf die BedĂŒrfnisse von Sauen und deren Nachwuchs von Anfang an abgestimmt ist. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Zugabe von Frestaℱ F zum Futter fĂŒr Sauen aufgrund seiner appetitanregenden Eigenschaften zu einer erhöhten Futteraufnahme fĂŒhrt. Die Sauen profitieren von einer erhöhten Futteraufnahme und Milchproduktion wĂ€hrend der Laktation, da dies wiederum die Wurfleistung verbessern kann.

DarĂŒber hinaus trĂ€gt die phytogene Lösung zu einer rentablen Schweineproduktion bei, da die Zusammensetzung ausgewĂ€hlter phytogener Inhaltsstoffe die Schmackhaftigkeit des Futters erhöht, wodurch die Futteraufnahme und damit die Wachstumsleistung der Ferkel gefördert werden.

Herausforderungen & Lösungen Schwein

Möchten Sie mehr ĂŒber andere Herausforderungen & Lösungen erfahren?

Einige Produkte sind nur fĂŒr den Einsatz in bestimmten Regionen, Endanwendungen und/oder auf bestimmten Nutzungsniveaus zugelassen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, fĂŒr eine bestimmte Region zu bestimmen, dass (i) das Produkt, seine Verwendung und sein Nutzungsniveau; (ii) das Produkt des Kunden und seine Verwendung; und (iii) alle Behauptungen, die ĂŒber das Produkt des Kunden gemacht werden, allen geltenden Gesetzen und Vorschriften entsprechen. *Alle Verweise auf "natĂŒrlich" entsprechen der Definition von https://www.aafco.org/. Alle Verweise auf "Futtermittelzusatzstoff(e)/feed additive(s)" entsprechen den Gesetzen und Vorschriften in den Vereinigten Staaten. Informationen zur Produktregistrierung finden Sie in den ProduktdatenblĂ€ttern.

Delacon Experte

Nehmen Sie Kontakt auf

Megan Koppen
RTM Poultry, Sales Group North America

Telefon: +1 (630) 731-0250
E-Mail:

DELACON SERVICE

Schicken Sie uns eine Nachricht

* Pflichtfelder